mAh ⇔ mWh Rechner

@ =
Umrechnungstabelle
Zoll (inch) Zentimeter (cm)
1" 2,54 cm
2" 5,08 cm
3" 7,62 cm
4" 10,16 cm
5" 12,70 cm
6" 15,24 cm
7" 17,78 cm
8" 20,32 cm
9" 22,86 cm
10" 25,40 cm
11" 27,94 cm
12" 30,48 cm
13" 33,02 cm
14" 35,56 cm
15" 38,10 cm
16" 40,64 cm
17" 43,18 cm
18" 45,72 cm
19" 48,26 cm
20" 50,80 cm
21" 53,34 cm
22" 55,88 cm
23" 58,42 cm
24" 60,96 cm
25" 63,50 cm
Zoll (inch) Zentimeter (cm)
26" 66,04 cm
27" 68,58 cm
28" 71,12 cm
29" 73,66 cm
30" 76,20 cm
31" 78,74 cm
32" 81,28 cm
33" 83,82 cm
34" 86,36 cm
35" 88,90 cm
36" 91,44 cm
37" 93,98 cm
38" 96,52 cm
39" 99,06 cm
40" 101,60 cm
41" 104,14 cm
42" 106,68 cm
43" 109,22 cm
44" 111,76 cm
45" 114,30 cm
46" 116,84 cm
47" 119,38 cm
48" 121,92 cm
49" 124,46 cm
50" 127,00 cm

Nahezu alle Akkus verfügen über eine Kapazitätsangabe in mAh (also Milliamperestunden), welche die Leistungsfähigkeit des Akkus verdeutlichen soll. Nur wer sich etwas mit Strom und Batterien auskennt weiß, dass das eigentlich zu wenig ist um etwas über die tatsächliche Leistungsfähigkeit eines Akkus sagen zu können. Denn ebenso wichtig wie die absolute Menge an Elektronen (also Strommenge) die in Amperestunden (Ah) oder auch in Tausendstel Ampere, also Milliampere (mAh) angegeben wird, ist auch die Spannung, mit der dieser Strom übertragen wird. Verwirrt? Macht nichts, wird gleich besser.

Ein Beispiel

Eine Powerbank hat eine Kapazität von 500 mAh. Die Powerbank kann also die Menge von 500 mA eine Stunde lang abgeben, bis sie leer ist. Nun muss man noch die Spannung berücksichtigen unter der die Powerbank die Leistung erbringt. Nehmen wir mal 5 Volt. In der Rechnung macht das also:

500 mAh * 5 V = 2500 mWh

Unsere Powerbank kann also 2500 Milliwatt (mW) im Zeitraum von einer Stunde abgeben, bis sie leer ist.

Strom und Spannung Grundladen